Deutsch Omanische Gesellschaft, Logo
Deutsch Omanische Gesellschaft, Header Image

Eid Mubarak

Die Deutsch-Omanische Gesellschaft wünscht allen Muslimen einen schönen Eid Al Fitr und angenehme Feiertage.

Newsletter Juni 2016

Liebe Mitglieder und Freunde der Deutsch-Omanischen Gesellschaft,
bitte beachten Sie unseren
--> Newsletter vom Juni 2016

Bericht des Kalligraphie-Workshops

Am 28. Mai 2016 veranstaltete das Zentrum für Entwicklungsforschung zusammen mit der Universität Bonn den „Arabic Abstract Calligraphy Workshop“ mit dem Künstler Saleh al Shkairi. Der Workshop wurde durch die Deutsch-Omanische Gesellschaft gefördert. Lesen sie den Bericht hier.

Arabic Abstract Calligraphy Workshop mit dem DOG gefördertem omanischen Kalligraphen Saleh Al-Shukairi

Am 28. Mai findet der Arabic Abstract Calligraphy Workshop mit dem renommierten Kalligraphen Saleh Al-Shukairi  in Bonn statt. Alle Interessierten, ob Anfänger oder Fortgeschrittene sind herzlich eingeladen. Mehr Informationen dazu finden sie hier.

Neue Beiratsmitglieder stärken Vorstandsarbeit

Zwei neue Beiratsmitglieder werden zukünftig das Vorstandsgremium der Deutsch-Omanischen Gesellschaft e.V. verstärken und in ihren jeweiligen Fachgebieten Aktivitäten voranbringen.
Es sind dies die Bundestagsabgeordnete Gabriele Schmidt (Parlamentarischer Beirat) und der im Medizinbereich bestens vernetzte  Unternehmer Stephan Holzinger (Beirat für Medizin). 

 

 Frau MdB Gabriele Schmidt ist Mitglied der Deutsch-Arabischen Parlamentariergruppe im Deutschen Bundestag. Sie kennt und schätzt das Sultanat Oman von mehreren privaten Reisen.

 

 

 

 

 

Stephan Holzinger ist Aufsichtsratsmitglied von Kliniken und Vorstandsvorsitzender der Stiftung Münch, die sich um die Modernisierung im Gesundheitswesen kümmert.

 

 

 


Der Vorstand der Deutsch-Omanischen Gesellschaft begrüßt die Berufung der beiden neuen Mitglieder und sieht sie als Bereicherung bei dem Bemühen um die weitere Festigung der deutsch-omanischen Beziehungen.

DOG-Vizepräsident trifft Tourismusminister Omans auf ITB 2016

Oman war auch dieses Jahr wieder mit zahlreichen omanischen Unternehmen auf der weltgrößten Tourismusmesse ITB vom 9. bis 13. April 2016 in Berlin vertreten. Geleitet wurde die Delegation vom omanischen Tourismusminister, S.E. Ahmed Nasser Hamad al-Mahrizi. Joachim Düster, Vizepräsident der Deutsch-Omanischen Gesellschaft e.V., überbrachte ihm am 10.4.2016 die Grüße des Präsidenten der DOG, dankte ihm für die Teilnahme an der Eröffnung der Ausstellung "Greetings from Oman" im Museum für Kommunikation im Vorjahr und informierte über Aktivitäten der Gesellschaft.

Newsletter Dezember 2015

Ab heute finden sie hier den neuesten Newsletter der Deutsch-Omanischen Gesellschaft e.V. mit interessanten Berichten über die Aktivitäten und Ereignisse im Zusammenhang mit Oman und der Gesellschaft.

Auftakt der America’s Cup World Series im Oman

Der America’s Cup, die bekannteste und traditionsreichste Segelregatta der Welt, wird zum ersten Mal seit ihrer Geschichte in den Nahen Osten kommen; Muskat wird nächstes Jahr der Gastgeber für den Louis Vuitton America’s Cup World Series vom 27. Bis 28. Februar sein. Als Teil der Eröffnung des 35. America’s Cups welcher 2017 auf den Bermuda-Inseln stattfindet dürfte das Event Oman für Sportler weltweit interessanter machen. Mehr Informationen dazu finden sie hier.

In eigener Sache

Zukünftig werden sie Hinweise und Ankündigungen zu interessanten Vorträgen oder Veranstaltungen, die nicht direkt von der Deutsch-Omanischen Gesellschaft organisiert werden links in dem Bereich "Externe Veranstaltungen" finden.

Fotoausstellung "Von Basra nach Maskat"

Am 3. Juni 2015 fand unter der Schirmherrschaft von H.E. Habib bin Muhammad al-Riyami, Generalsekretär des Sultan Qaboos Higher Centre for Culture and Learning und in Zusammenarbeit mit der Deutschen Botschaft in Maskat die Ausstellung „Von Basra nach Maskat“ in der Photographic Society statt.

Ausgestellt wurden Fotos des deutschen Reisenden Hermann Burchardt welche er während seiner Reisen in die Golfregion 1903-1904 schoss. Die Ausstellung ist eine Initiative der Deutsch-Omanischen Gesellschaft und wurde finanziell vom Bundesaußenministerium in Berlin unterstützt.

Mehr Informationen über Hermann Burchardt, seine Reisen und seine Fotographien finden sie hier und hier.

Mitgliederreise 2015

Die Mitgliederreise 2015 findet statt vom 10. bis 19. November 2015 mit den Schwerpunkten Südoman und 45. Nationalfeiertag. Die Ausschreibung der Reise finden Sie hier.

aktueller Newsletter in neuer Aufmachung

Wie es sich für einen Neustart gehört hat S.E. Botschafter Khalid S. Ba 'Omar einen interessanten Beitrag für unseren neu gestalteten umfangreichen Newsletter geschrieben. Auch sonst erfahren Sie viel Neues und Wissenswertes rund um das Sultanat Oman.
Wir bedanken uns bei Frau Heidemarie Blankenstein für die Übernahme der Redaktion und bei Frau Sofia Sabarini für die professionelle Gestaltung.
--> link zum Newsletter

Germany’s nature and history woos tourists from Sultanate

Die Deutsch-Omanische Gesellschaft möchte auf folgenden Artikel im Oman Observer hinweisen. In diesem geht es unter anderem um den Bau der neuen deutschen Botschaft in Oman. Den Artikel finden sie in englischer Sprache hier.

Sultan Qaboos kehrt zurück nach Muscat

Die Deutsch-Omanische Gesellschaft e. V. freut sich über die Genesung von S.M. Sultan Qabus Al Said und seine Rückkehr in die Heimat. Wir wünschen ihm weiterhin gute Gesundheit und Schaffenskraft zum Wohle des Sultanats Oman, das er während annähernd 45 Jahren in vorbildlicher Weise regiert.

Erfolgreiche Eröffnung der Ausstellung "Greetings from Oman"

Mehr als 400 Gäste erlebten die feierliche Eröffnung der Ausstellung "Greetings from Oman" am 7. März 2015 im Museum für Kommunikation Berlin.

In Anwesenheit des omanischen Tourismusminister Al Mahrizi, des Generalsekretärs der Welt-Tourismus-Organisation der Vereinten Nationen, Taleb Rifai, von Vertretern der Omanischen Botschaft, Botschaftern und Abgeordneten begrüßten Museumsdirektorin Dr. Lieselotte Kugler,  Hind Al Barwani im Namen der Botschaft des Sultanats Oman und Bruno Kaiser für die Deutsch-Omanische Gesellschaft die Besucher.

Mit dabei waren auch die Vertreter der omanischen und der deutschen Philatelisten-Verbände und die prominenten Sammler Jakob von Uexküll und Franz Fedra, München,  für Mohammed Al Murr aus Dubai.

Für die gelungene musikalische Begleitung sorgte die aus Marokko stammende Künstlerin Monia Rizkallah, die aus den Händen des Tourismusministers als Dank dafür zwei von Oman Air gestiftete Flugtickets nach Oman in Empfang nehmen durfte.

Die Ausstellung läuft noch bis zum 29. März. Führungen und Vorträge runden das Rahmenprogramm ab.

19. Ordentliche Mitgliederversammlung 2015 der Deutsch-Omanischen Gesellschaft e.V.

Die Mitgliederversammlung für das Jahr 2015 fand am Samstag, 7. März von 14.00 bis 17.00 Uhr im Museum für Kommunikation Berlin statt. Ehrenpräsident der Gesellschaft in Deutschland ist S.E. Khalid S. Ba‘ Omar, Botschafter des Sultanates Oman.
Ehrenpräsident der Gesellschaft in Oman ist S.E. Sheikh Qais bin Salim bin Hilal Al Khalili, Muscat. Er ist seit 1996 Executive Manager der Al Khalili Group.

Als Vorstandsmitglieder wurden gewählt:
Präsident Bruno Kaiser, Vizepräsidenten Joachim Düster und Claudio Jarcyk, Schatzmeister RA Thilo Lucke und Beiratsmitglieder Juma Al Maskari, Generalsekretär Georg Popp, Holger Brandt, Dr. Klaus Gramlich, Alexander Moll.

Anschließend an die Vorstandswahlen sprachen Dr. Wolfgang Zimmermann über Musandam in den 1970er Jahren und heute sowie Friedrich Klütsch/Juma Al-Maskari/Georg Popp: Präsentation eines kurzen Filmes zu den Dreharbeiten für das Filmprojekt Arabia Felix. Joachim Düster führte die Mitglieder durch die Ausstellung „Greetings from Oman“.

Bundesverdienstkreuz für SE Abdullah Al-Salmi

Am Montag den 5. Januar 2014 verlieh SE Freiherr von Reibnitz, Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Maskat in Vertretung von Bundespräsident Gauck dem Minister für Stiftungen und Religiöse Angelegenheiten, SE Abdullah Al-Salmi, das Bundesverdienstkreuz. Der Minister war Hauptinitiator der German University of Technology (GU Tech) in Muscat und setzt sich intensiv ein für die Völkerverständigung und religiöse Toleranz.

Im Namen der Mitglieder der Dt.-Oman. Gesellschaft e.V. übermittelten Bruno Kaiser und Georg Popp ein Gratulationsschreiben an den Minister.

--> mehr lesen

Das Royal Opera House Muscat

In der Spielsaison 2014/2015 wartet das Royal Opera House Muscat (ROHM) wieder mit einer großen Vielfalt aus Oper, Ballett, arabischer Musik sowie mit Symphoniekonzerten, Solokonzerten, World Music, Flamenco, Folklore und Jazz mit weltbekannten Künstlern und Ensemble auf.

Nähere Informationen darüber finden sie hier oder unter www.rohmuscat.org.om

Musandam-Oman Sail stellt neuen Rekord auf bei der Kieler Woche

Oman rückte ins Zentrum der Aufmerksamkeit bei der weltweit größten Segelveranstaltung und Nordeuropas größtem Sommerfest, der Kieler Woche, als das Oman Sail-Flaggschiff MOD70 Musandam beim Willkommensrennen von Kiel nach Eckernförde für die 27,5, Meilen lange Strecke einen neuen Streckenrekord aufstellte. Die bisherige Bestzeit wurde hierbei um 20 Minuten verbessert.

--> weiterlesen

Ehrenmitgliedschaft von Prof. Dr. Dr. h.c. Fred Scholz in der Deutsch-Omanischen Gesellschaft e.V.

Prof. Dr. Dr. h.c. Fred Scholz hat sich als Wissenschaftler über Jahrzehnte kontinuierlich mit dem Sultanat Oman beschäftigt. Er gilt als einer der profundesten Kenner des Landes, der Standardwerke verfasste.

Verleihung der Ehrenmitgliedschaft an Prof. Scholz durch HE Khalid Ba'Omar, Botschafter von Oman   Verleihung der Ehrenmitgliedschaft an Prof. Scholz durch HE Khalid Ba'Omar, Botschafter von Oman

Vielen ist jedoch nicht bekannt, dass er im Vorfeld der Gründung der Deutsch-Omanischen Gesellschaft e.V. eine treibende und herausragende Rolle spielte.

So ist es nur folgerichtig, dass der Vorstand der Deutsch-Omanischen Gesellschaft beschlossen hat, ihm die Ehrenmitgliedschaft anzutragen. Er hat diese Ehrung gerne akzeptiert. Der omanische Botschafter S.E. Khalid Sulaiman Abdul Rahman Ba'Omar lud aus diesem Anlass Freunde und Weggefährten des Geehrten zu einem Abendessen in seine Residenz in Berlin-Dahlem.

--> weiterlesen