Deutsch Omanische Gesellschaft, Logo
Deutsch Omanische Gesellschaft, Header Image

Schüleraustausch zwischen Deutschland und Oman

Unsere Welt wächst immer enger zusammen. Im Zusammenleben mit Menschen fremder Kulturen und in der gemeinsamen internationalen Zusammenarbeit, benötigt man interkulturelle Kompetenz, um mit Individuen und Gruppen anderer Kulturen erfolgreich und angemessen zusammen zu leben und zusammen zu arbeiten. Respekt, Wertschätzung und das Wissen um alltägliche Gepflogenheiten anderer Kulturen sind unerlässlich, um dauerhaft Geschäfte zu machen und gemeinsam zusammen zu leben in einer friedvollen Welt. Schon die Schulen sollten Jugendliche darauf vorbereiten.

Sabel-Schulen in München und die Ahmad bin Majid Private School in Muscat haben sich das in Kooperation und mit Unterstützung der Deutsch-Omanischen Gesellschaft zur Aufgabe gemacht:

Seit 2010 besuchen sich im jährlichen gegenseitigen Wechsel Schüler und Lehrer der beiden Schulen. Neben dem omanischen und deutschen Schulalltag lernten die Kinder das Familienleben in den Gastfamilien kennen und absolvierten zusammen ein spannendes Ausflugsprogramm, bei dem die Schüler einen tiefen Einblick in die Kultur und Religion des Gastlandes erhielten.

Vorträge und intensive Gespräche zur arabischen und deutschen Lebensweise, Kultur und Tradition, bereits mehrere Monate im Vorfeld des Besuches im Gastland, sind ein wichtiger Faktor für das erfolgreiche Gelingen des gegenseitigen Austausches.

Es freut uns, dass wir nun eine eigene Internetseite veröffentlichen können und auch das Auswärtige Amt in Berlin den Austausch unserer Schulen unterstützt. Wir werden auch weiterhin diesen Austausch pflegen, um einen Beitrag zu einer friedvolleren Welt zu leisten.

Wolf-Dietrich Pfaelzer
Vorsitzender des Vorstandes, Stiftung private Wirtschaftsschulen Sabel Munich 

Najim Al-Timami
Geschäftsführer, Ahmed bin Majid Private School Muscat